2015 Klepferwettbewerb - Rottweiler Fasnet, Narrensprung

Direkt zum Seiteninhalt

2015 Klepferwettbewerb

KiJu Klepfer

KiJu sucht die besten Nachwuchsklepfer

Wettbewerb für Sechs- bis 15-Jährige in der Oberen Hauptstraße

ROTTWEIL – Das Kinder- und Jugendreferat der Stadt Rottweil und Schuhmachermeister Karl-Heinz Auch luden in Zusammenarbeit mit der Narrenzunft alle Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 15 Jahren zum 15. Klepferwettbewerb in die Innenstadt ein. Los ging´s am Samstag, 7. Februar, um 14.30 Uhr in der Oberen Hauptstraße vor dem Alten Rathaus. Die Fasnet kündigte sich an – seit Wochen hallen bereits die Peitschenschläge durch Rottweils Gässle und Straßen. Von dieser Stimmung beflügelt traten die Nachwuchsklepfer – aufgeteilt in vier Altersgruppen – an vier unterschiedlichen Stationen an um sich im kräftigen Peitschenschlag miteinander zu messen. Die Aufgaben waren vielseitig: Bei den ersten beiden Stationen hieß es, „Feder abschlagen“ und „laut, lauter, am lautesten“, es stand die Treffsicherheit und Lautstärke auf dem Prüfstand. An der dritten Station fragt Schuhmacher Karl-Heinz Auch „Wissen rund um die Geisel“ ab. Und zum Schluss folgt das „freie Klepfen“: Dabei führen die jungen Teilnehmer ihr Können dem hohen Schiedsgericht, bestehend aus Mitgliedern der Narrenzunft und Original-Rössle-Treibern vor. Ausdauer und der stilgerechte Umgang mit der Goaßl *) flossen dabei in die Bewertung ein. Im Anschluss prämiert Narrenmeister Christoph Bechtold die Gewinner vor dem Alten Rathaus. Für heiße Getränke und kleine süße Leckereien sorgte der Elternbeirat der Eichendorff-Schule und die Klasse 4b. Zahlreiche Zuschauer unterstützten die jungen Klepfer.

Klepferwettbewerb 2015

KiJu, Narrenzunft und Schuhmacher Auch luden Rottweils Klepfer zum Wettbewerb in die Obere Hauptstraße ein.
Einen Anleitung für den Umgang mit der Rottweiler Goaßl gibt es
von Schuhmachermeister Karl-Heiz Auch hier

Zurück zum Seiteninhalt